Suche

Design getüftel und blauer Donnerstagskaffee



Passend zur #Donnerstagskaffeetasse wird hier heute blau 🫐 gemacht 😂.

Zumindest was die Garnfarbe 🧶 betrifft. Blau kommt in meinem Farbschema nicht allzu oft vor. Aber farbtechnisch will ich ja auch unbedingt mal etwas Neues ausprobieren. Und dieses Blau ist doch einfach genial, oder?


Das hintere, etwas kräftigere blaue Garn ist #Josephine von www.Soieetlaine.ch, es besteht zu 70% aus Baby Alpaca, 20% Seide und 10% Cashmere. Superweich und kuschelig. Das wäre doch perfekt für ein Tuch, wobei ein kuscheliger Pulli geht im Herbst/Winter ja auch immer.


Schreibt mir doch gerne in die Kommentare, was für ein Design ihr euch wünscht.


Das vordere Garn heißt #Estelle (auch von #Soieetlaine) und hat neben 50% Alpaka, 25% Seide auch 25% Leinen enthalten. Dadurch schimmert es etwas weißer durch, und wirkt in Summe heller.


Aus beiden Garnen werde ich erst einmal Maschenproben stricken und dann überlegen, was ich daraus machen könnte.



Ich habe aber noch etwas Blaues für Euch 😂


Für alle die Cashmere über alles lieben.......#Premiumcashmere von www.Hansafarm.de.

Ein 100% Cashmere Garn und auch super leicht und kuschelig.

Ich bin schon den ganzen Tag am Frieren 🥶, und das merkt man heute auch an meiner Garnwahl 😂, schön weich und kuschelig muss es sein.

Von #Hansafarm habe ich noch ein paar schöne Garnpröbchen hier liegen, die ich jetzt nach und nach zu Maschenproben verarbeiten werde. Da sind noch mehr so tolle Schätze dabei.



Designkonstruktionen


Bei unserem montäglichen virtuellen Stricktreff ging es diesmal um Schulterkonstruktionen. Das hat mich dann so angefixt, wieder etwas Neues auszuprobieren, dass ich die letzten zwei Tage mich hinter meinen Rechner geklemmt habe und an der Berechnung für eine Contiguous Schulter getüftelt habe.


Ich hab mir Tutorials angeschaut, meine alten Workshop Unterlagen rausgesucht und dann angefangen es als Excel Tabelle in Formeln zu packen.


Denn das Prinzip einer Contiguous Schulter ist eigentlich ganz einfach, aber für ein Design und Strickanleitung muss es eben für jede Größe und jede Garnstärke genau passen. Da kann ich nicht einfach losstricken und schauen ob es vielleicht funktioniert.


Ich bin aber auch der Typ, der vorher alles genau ausgerechnet haben muss. Zu 90% schreibe ich auch vor dem Stricken schon die Anleitung.

Denn ich will die Logik genau verstehen, um sie dann in mein Lieblingstool Excel in Formeln umzuwandeln. Wenn das funktioniert, kann ich beruhigt anfangen das neue Design zu stricken.

Ausprobieren werde ich diese Konstruktion an einer Strickjacke aus #Cosette von #Soieetlaine in der Farbe #lemongras. Und ihr werdet es nicht glauben 😂 aber es ist total kuschelig (56% Seide, 31% Kid Mohair und 13% Polyamid).




Bevor ich jetzt aber damit anfangen darf, werde ich erst noch das #Tweedyding fertig stricken. Es fehlt unten am Bündchen noch ein Stück, und das Halsbündchen muss ich auch noch stricken.




Mit dem Stricken muss ich mich unbedingt beeilen, denn neben dem vielen tollen Garn, daß ich hier im Knit.ding Büro bereit liegen habe............hab ich heute das neue Garn von #Kiezgarn gesehen 😱......also entweder ich lege jetzt den Turbo ein oder ich mach die Augen zu und gucke weg 🙈, aber ob ich das schaffe?


Ich wünsche euch viel Spaß beim Stricken, und nächste Woche gibt es hier wieder den nächsten Blick hinter die Kulissen.


Kerstin