Suche

Blick hinter die Kulisse - Evadinger


Wenn die Freundin nach einer Jacke fragt 😂. So hat es angefangen mit den Evadingern.

Ich habe gerade nochmal nachgeschaut, am 02. März hatte @main.knit (Eva) mich nach einem Cardigan Design gefragt. Lang und leicht und in einer knalligen Farbe sollte es sein. Um ihn morgens wenn es noch frisch ist und an lauen Sommerabenden überzuziehen.


Das Ergebnis war das #Evading aus der CamaroseDK Snefnug. Denn dieses Garn ist schön leicht, auch im Sommer angenehm zu tragen (ich hab es ja jetzt getestet 😂) und in wahnsinnig tollen Farben zu haben.


✔️ Haken dran, Auftrag erledigt 😂!


Meine Anleitungen schreibe ich, bevor ich überhaupt selbst anfange zu stricken. Da kann ein Design auch schon vor Fertigstellung in den Test gehen.


Ich brauche für eine normal lange Jacke, oder einen Pulli in meiner Größe immer so um die 1.200 m 👍🏻. Und das #Seemannsding hatte ich ja auch aus der Snefnug gestrickt. Auf den Grundlagen hatte ich eben dann den Garnverbrauch für die Jacke so in etwa überschlagen.


Meine Teststrickerinnen hatten dann auch alle fleißig nach meinen Angaben Garn bestellt 🙈...... daß ich dann soooooo daneben lag, hätte ich nicht gedacht.

Ich hatte noch 4,5 Knäuel übrig, und meinen Testerinnen ging es ähnlich 😱.

Das tat mir wirklich total leid, denn mit so einer Anzahl an Knäuel kann man ja nicht so richtig was anfangen.


➡️ Also hatte ich versprochen, aus den Resten noch ein Tuch zu entwerfen. Ich musste dann zwar nochmals 2 Knäuel dazubestellen und habe sie auch verbraucht, aber dafür haben wir jetzt alle noch ein passendes Tuch zum #Evading, und das übrige Garn ist sinnvoll verbraucht.


So kam es dann zum #Evadingtuch 😂.


Und jetzt war einfach das richtige Wetter, um die Tüchersaison zu eröffnen.


Das #Evadingtuch wird diesmal nicht aus der Mitte heraus gestrickt, sondern man fängt an einer Spitze an, strickt bis zur Mitte im Muster, Yeah Bergfest 🏔, und bis zur nächsten Spitze werden es dann immer weniger Maschen. Da hat man das Ziel gleich vor Augen 😂.



Mit ca. 660 m Snefnug bekommt man somit ein riesiges kuscheliges Tuch und man muss keine endlos langen Reihen stricken ☺️.


Somit kann die Herbst/Winter Saison beginnen, und ich kann euch schon verraten, das wird nicht das einzige Tuch bleiben 😉.


Nächste Woche gibt es wieder einen Blick hinter die Kulissen und eine Vorschau auf neue Designs.


Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Stricken und Wolle stöbern (ist übrigens ein ganz eigenständiges Hobby).


Kerstin