Fair Isle Stricken und ich 😳


Letzte Woche hatte ich es ja schon angedeutet. Heute werde ich genauer darüber berichten.

Ich kann mich noch ganz genau daran erinnern, als ich 2016 beim ersten #Maschenfeintreffen war. Damals gab es die #DawandaSnuggery noch. Wir waren vielleicht 8 Personen? Da hatte Sophia von #Stich.fest gerade dieses Fair Isle Kleid gestrickt, glaube es waren manchmal sogar drei Fäden auf einmal. Und dabei hat sie erzählt und erzählt 😂. Damals war ich schon wahnsinnig beeindruckt. Es lohnt sich wirklich mal auf ihr Instagram Profil zu gehen. Auch bei #Makerist bietet sie einen Fair Isle Stricken Kurs an.

Meine Superkraft ist da eher schnelles Stricken. Aber nicht mit Muster 😂, da bin ich wohl eine Schnecke 🐌.

Ich finde aber die Muster sooooo toll. Und ich würde es auch soooo gerne richtig gut können.

Das hindert mich aber nicht daran, es trotzdem immer und immer wieder zu versuchen.

Es sind genug Ideen dafür in meinem Kopf.

Mittlerweile klappt es auch ganz gut, ich kann easy peasy mit 2 Fäden auf einmal stricken, sogar 3 Fäden gehen, dann aber langsamer. Nur mit der Fadenspannung klappt es noch nicht so gut. Manchmal sind einfach zu lockere Maschen dazwischen, und dann wieder total feste Maschen. Das sieht man dann leider auch im Strickbild.

Es erscheinen beim Rautending z.B. schwarze Streifen, da sind die Curry farbigen Maschen zu fest gestrickt. Dadurch sieht man nur die schwarzen Maschen. Ich hoffe mal, daß sich das beim waschen, spannen, bügeln noch gibt 🤷🏼‍♀️.

Trotz allem macht es mir aber einfach super viel Spaß. Und ich freue mich auch schon wahnsinnig auf den fertigen Pullover.

Es wird bestimmt ganz viele Stricker/innen geben, die das viel besser und schöner hinbekommen als ich. Aber da bin ich zum Glück schmerzfrei 😂.



Ich bin ja nicht der geduldigste Mensch. Auch beim Stricken nicht 🙈. Ehrlich gesagt kann ich es nicht AUSSTEHEN, wenn etwas zu lange braucht. Das #Rautending ist eine echte Geduldsprobe für mich, denn es kommt kein entspannender Schnellstricker Teil in glatt rechts 😂. Mir kribbelt es in den Fingern, noch etwas Neues anzuschlagen. Aber dann dauert es NOCH länger. Also atme ich tief durch und bleibe brav am Muster dran. Stück für Stück 😂.

Ich muß aber zugeben, daß ich die Woche nicht viel zum Stricken kam. Ein Kind ist schon wieder krank (nur Schnupfen und Husten), das heißt aber zu Hause alles nacharbeiten.

Und es liegen hier ja noch einige fertige Anleitungen parat, die veröffentlicht und ins englische übersetzt werden wollen 😜. Uaaaah, auf die englische Übersetzung warten auch noch ein paar ältere Anleitungen 🙈. Übersetzen gehört auch nicht zu meinen Superkräften......


Aber immerhin ist das #Rapunzelding jetzt online.......(hihihi, schöne Überleitung)


Rapunzelding


Jetzt muss ich erst nochmal überlegen, wie das eigentlich angefangen hat 🤔.

Ich glaube man muss bei der h&h 2019 anfangen. Da hatte Marisa von #Maschenfein sich schon überlegt #Blueskyfibre mit ins Sortiment aufzunehmen. Und wir standen alle total fasziniert vor den ganzen Garnen. Vor allem, vor dem schönen gezopften #Metalico 😂. Da sieht man mal wieder, das Auge strickt mit. Es war echt so hübsch zurecht gemacht.

Seit dem hätte ich das Garn gerne auf den Nadeln. Nur hat mich der Preis abgeschreckt.

18,50 € für 134 m finde ich persönlich schon viel.

Für ein Oberteil brauche ich für M immer so ungefähr 1.200 m. Und für ein Tuch braucht man auch in etwa 1.000 m, damit es schön groß wird.

Zum Glück gab es irgendwann im Frühjahr einen mega Rabatt auf Luxusgarne bei www.lovecrafts.com, da stöbere ich immer mal gerne.

So kam ich dann endlich zu #Metalico von #Blueskyfibre. Damals habe ich aber nur die Farbe #Platinum gekauft. Die Idee war zuerst ein Tuch mit vielen Zöpfen zu stricken, die genauso aussehen sollten wie der Strang.

Ich weiß gar nicht mehr, warum ich das dann nicht gemacht habe 🤷🏼‍♀️, hätte mir wahrscheinlich zu lange gedauert 😂. So landete ich bei einem Zopfmuster an der einen Seite. Und hier im Hause knit.ding darf ja jedes Familienmitglied seinen Senf zu meinen Ideen abgeben 😜. Und schwupps, war der Zopf golden 😂. Also habe ich bei www.maschenfein.de nochmal #Golddust nachbestellt.

Die Idee für den Namen #Rapunzelding kam dann auch erst beim Stricken.

Ich musste echt die ganze Zeit an "Rapunzel, Rapunzel, laß dein Haar herab" denken 😂.

Passte ja auch zu gut, die graue Turmmauer und das goldene Haar zum Zopf geflochten.

Seit dem heißt das Tuch #Rapunzelding 😂.

Und als ich bei #maschenfein gesehen habe, daß es das Garn bald in vielen Farben gibt, musste ich an eine Berliner Rapunzel mit blauen Haaren denken 🙈😂, sieht bestimmt klasse aus........



Da ich ja das Garn im Schnäppchenverkauf und in Etappen gekauft hatte, war es für mich nicht so teuer.

Meine große Version ist 190cm auf 140 cm, und ich habe fast 1.200 m verstrickt. Hatte das Garn aber ja eh hier liegen,

Die Fäden habe ich extra nicht vernäht, damit ich nach dem Waschen und Spannen ausmessen kann, wieviel cm je Strang jeweils dazu kommen.

Jetzt gibt es nämlich drei Größen, jeweils einen Strang weniger. Dann wird es auch nicht so teuer.........

Aber man kann es ja auch mit jedem anderen Garn stricken.

Wobei #Metalico echt meeeega weich ist. Es trägt sich echt toll. Ich mag es sogar lieber als Kaschmir. Und mich kribbelt es auch nicht.


Und wer jetzt Lust bekommen hat es zu stricken, kann hier zu meinem Shop hüpfen oder auf www.ravelry.com unter Kerstin Bovensiepen und die Anleitung dazu kaufen (😂...unbezahlte Werbung für mich 😜).


Mal sehen, was es nächste Woche zu erzählen gibt......

Jetzt werde ich das kranke Kind erst einmal mit verpasstem Schulmaterial quälen. Tja, was muß das muß 🤷🏼‍♀️.


Ich wünsche euch wie immer eine tolle Woche und viel Strickzeit.


Kerstin


234 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Schon gewusst...