top of page
Suche

Knit.ding ist in den Farbtopf gefallen


Das könnte man meinen, wenn man sich mein neues Design Islanddingjacke anschaut.


Aber Farbe kann ich einfach nicht genug haben.


Heute ist es wieder an der Zeit ein wenig Backstage zu gehen. Bei Knit.ding hinter die Kulissen schauen.

Eine kleine Entstehungsgeschichte zur Islanddingjacke.



Garnwahl


Alles fing damit an, daß Frida Fuchs letzten Sommer ihr Garn Zackig Aran im Sale hatte. Eigentlich wollte ich gar nicht dieses Garn kaufen. Aber Katja Sagurna meinte zu mir:


"Kerstin, das ist doch die Gelegenheit. Kannst Du nicht eine Anleitung daraus machen?"


Zu so einer Frag kann ich ja unmöglich nein sagen 😂.


Also warum nicht.


Nach ein bisschen hin und her überlegen und durch die Farben stöbern, hat sich eine Idee in meinem Kopf festgesetzt.


Das Ergebnis siehst Du hier als pinke Blouson-Jacke.






Muster

Ich liebe einfache Muster. Und am liebsten mag ich es symmetrisch.

Ausserdem sollte das Muster auch nebenher strickbar sein. Denn ich lese gerne beim Stricken.


Also wiederholt sich in der Islanddingjacke das Muster aus dem Islandding Kurzarmpulli.

Diese zwei Designs lassen sich super kombinieren.

Damit die Jacke nicht zu überladen wirkt, findet sich das Muster nur im Vorder- und Rückenteil wieder. Die Ärmel sind einfach glatt rechts gestrickt.






Form


Das Islandding wird von oben nach unten als Raglan in einem Stück gestrickt.

Ich wollte die Jacke etwas weiter haben, damit sie wirklich bequem ist und als Übergangsjacke getragen werden kann.


Um den Blousonstil zu erhalten werden an der Seite zusätzliche Zunahmen gearbeitet.

Das gibt der Jacke die nötige Weite. Um sie aber am Bündchen wieder enger werden zu lassen, stricke ich das Bündchen in einem rechte M / linke M Muster, damit es sich schön zusammenzieht. Gleichzeitig wird das Bündchen länger gestrickt, das den Effekt verstärkt.



Besonderheiten


Bei jedem Design versuche ich durch kleine Details dem Strickstück seinen ganz eigenen Charakter zu geben.

  • Diesmal war es eine kleine Zierleiste vor dem Bündchen.

Zunächst werden ein paar Reihen/Runden glatt rechts gestrickt. Dann tiefer gestochene Maschen aus der 1. Reihe/ 1. Runde aufgenommen und mit der zu strickenden Masche zusammengestrickt. So ergibt sich dieser kleine Wulst.

An den Ärmeln hätte mich dies jedoch gestört. Also habe ich ihn einfach weggelassen.


  • Die Bündchen werden italienisch abgekettet, um die Rundung in der Zierleiste wieder aufzunehmen und zu wiederholen.

Dafür werden 4 Vorbereitungsrunden gestrickt und die Maschen mit einer Nähnadel abgenäht.

Das ist zwar etwas aufwendiger, aber die Arbeit lohnt sich.









Gut zu wissen (Tipp)


Jedesmal, wenn ich eine Knopfleiste in meinen Designs stricke, muss ich immer wieder aufs Neue nachlesen, auf welcher Seite die Knöpfe sein sollen 😂.


Unglaublich oder? Also hier nochmal für uns alle zum Merken.













Gut zu kombinieren mit


Die Islanddingjacke wird aus der selben Garnstärke wie das Kanadading gestrickt.

Ich finde, es lässt sich dadurch super miteinander kombinieren.



Von beiden Garnen hatte ich noch einiges übrig.


Aus den Resten wurde einfach noch eine Zebramütze aus meinem Buch Animal Looks stricken (EMF-Verlag). Mal sehen, ob ich mir noch einen passenden pinken Fell-Bommel dazu besorge 😂.






Hoffentlich hat Dir mein Blick hinter die Kulissen gefallen.


Ich freue mich jetzt wirklich sehr auf den Frühling. Auch wenn der Winter nochmal kommen wird. Aber alleine diese Farbe erinnert mich so sehr an Tulpen und Sonne.


Alle meine Strickanleitungen findest Du hier in meinem Shop,

oder auch auf Ravelry in deutsch und englisch.



Vorschau


Hier geht es natürlich bald weiter mit dem nächsten Design.


Möchtest Du dann wieder einen Blick hinter die Kulissen werfen?


Als nächstes werde ich die Anleitung #Plunderding veröffentlichen. Ein Rollkragenpullunder aus kuscheligem Material.

Dann der süchtigmachende Streifenpullover #Buntesding und der passende Longcardigan #Verrücktesding. Aus dem Frida Fuchs Adventskalender 2022 und der passenden Adventsgeschichte rund um Mia dem pinken Chamäleon 😂.


Dazu aber nächstes Mal mehr 🥰.


Wenn Du regelmäßig hinter die Kulissen blicken möchtest, kannst Du auch meinen Newsletter abonnieren (falls Du es nicht eh schon getan hast 😜).



Dann wünsche Ich Dir hiermit wieder ein wundervolles und strickreiches Wochenende.


KERSTIN



Commenti


bottom of page