Suche
  • knitding

Wo nehme ich meine Inspirationen her?




Letzte Woche hatte ich mal eine Fragerunde auf Instagram gestartet. Eine Frage war, wo ich denn meine Inspirationen hernehme. Und das ist nicht einfach mit einem Satz gesagt. Ich habe noch lange über diese Frage nachgedacht. Daher werde ich hier jetzt zukünftig den Enstehungsweg meiner Designs genauer beschreiben. Woher ich die Idee hatte, wie ich auf die Muster kam, warum genau diese Wolle und Farbe, habe ich das irgendwo in ähnlicher Form gesehen, oder gefällt mir einfach nur das Garn? Denn meine Designs lassen sich nicht so einfach erklären.

Na dann fange ich einmal mit der aktuellen Veröffentlichung an.


Wölkchending


Dieses Tuch war eigentlich als einfacher Lückenfüller gedacht 😂. Vor den Sommerferien hatte ich es leider nicht mehr geschafft Anleitungen vor zu schreiben. Was ich normalerweise mache.......Und da dachte ich mir, ach....so ein Tuch, geht auch ohne große Berechnung (wie man sich doch täuschen kann 🤪).

Ich stöberte also in meiner Mustersammlung (habe da diverse Bücher, und Pins auf Pinterest), bis mir das Wölkchenmuster ins Auge sprang. Und da ich dieses zarte Lace Garn für das Tuch hatte, passte das Muster perfekt.

Ganz ehrlich finde ich persönlich es super anstrengend immer nur Muster zu stricken. Ein paar rechte und linke Maschen zwischendrin sind nämlich schön erholsam.

Somit war klar, eine Seite Muster, die Andere glatt rechts oder links.

Und Tücher haben wir ja alle schon jede Menge gestrickt, deshalb wollte ich wenigstens mal eine neue Form ausprobieren. Das Tuch beginnt diesmal an der einen Spitze, die Ecke wird mit verkürzten Reihen geformt und in die andere Richtung weitergestrickt. Durch Abnahmen entsteht dann die 2. Spitze.

Zum Stricken alles super, das Muster ist total eingängig und man hat es sehr schnell raus und es kann ohne viel nachdenken gestrickt werden.

Ha, und dann mußte ich es nach 6 Wochen Sommerferien als Anleitung aufschreiben........Reihe für Reihe 😂...und es gab leider nicht so viele Wiederholungsreihen. Wie ihr ja wisst, hat das dann etwas länger gedauert.......

Meine fleißigen Teststrickerinnen mussten dann auch wirklich Reihe für Reihe prüfen, ob ich auch ja keinen Murks im Nachhinein aufgeschrieben habe. Und natürlich haben sie auch ein paar Maschen gefunden 🙈.......tja, so ist das dann manchmal, im Juli gestrickt und im November veröffentlicht (Auweia).


Aber keine Angst vor dem Tuch, denn zu stricken ist es wirklich schön und auch gar nicht schwer. Es war nur einfach doof aufzuschreiben 🤷🏼‍♀️.


Hier nochmal ein paar Fakten:

Gestrickt habe ich es aus West Yorkshire Spinners (WYS) Exquisite (80% Falklandwolle, 20 % Maulbeerseide, LL 800 m / 100 g) in der Farbe #371 Savoy, mit Nadeln 3,0 mm.

Verbraucht habe ich um die 1.000 m.

Das Garn kann natürlich auch wunderbar ersetzt werden. Das geht ja bei Tüchern immer ganz gut.

Die Anleitung gibt es jetzt endlich hier bei mir im Shop oder auf #Ravelry.



Aktuelle Dinger im Test

In letzter Zeit habe ich ja fleissig an meinen #Geheimdingern gearbeitet. 3 Teile sind fertig.

Und bald zeige ich auch das Muster, das wollte ich noch ein klitzekleines bisschen geheim halten. Denn ein paar Teile wollte ich noch passend dazu stricken.

Bis jetzt habe ich einen Pulli, einen Loop und eine Mütze gestrickt. Somit ist die Bekleidungskollektion abgeschlossen. Zuerst hatte ich ja vor auch noch Socken, Handschuhe und Stulpen zu stricken. Aber ganz ehrlich.......ich bin einfach kein Socken und Handschuhstricker.....und ich ziehe sie auch nicht an 🤷🏼‍♀️......vielleicht hätte es euch ja gefallen. Aber da gibt es ja genug andere Designer, die das viel besser können als ich 😂.

Natürlich vergammelt das Garn nicht bei mir, sonder ich bin einfach umgeschwenkt auf Dekoartikel..... das habe ich nämlich selber noch keine und die Farben passen perfekt zu meinen Vasen im Wollschrank. Schwups......mache ich einfach was anderes daraus.

Denn es soll ja auch mir Spaß machen.....dachte ich mir so.


Alle drei Teile werden aus Lamana Garn gestrickt. Der Pulli aus Como und der Loop und die Mütze aus Cusco. Ganz ehrlich, ich frage mich schon die ganze Zeit warum ich aus der Cusco nicht schon längst einen Pulli gestrickt habe.....keine Ahnung.... das ist sooooo weich und kuschelig.

Ich habe noch keine Maschenprobe in glatt rechts gemacht, aber eigentlich könnte es perfekt als Garn für das Winterding und das Kapuzending passen......muss ich unbedingt mal ausprobieren.....

Zu den Anleitungen geht es hier im Shop oder auf Ravelry



Das #Sophieding ist auch schon in den Endzügen, die Inspiration dazu habe ich ja schon in einem früheren Post erzählt, werde ich dann zur Veröffentlichung nochmal ausführlich wiederholen. Heute habe ich alle fertigen Strickstücke fotografiert, und das Sophieding habe ich dann einfach angelassen.

Manchmal werde ich von einem Garn wirklich überrascht, wie hier von dem #WestYorkshireSpinners Garn, es heißt #BluefacedLeicesterDK denn es trägt sich wirklich ganz toll.






Weiter geht es mit dem #Schottlandding. Das wird in richtig tollen Farben getestet, schaut doch mal bei Instagram unter dem Hashtag #Schottlandding. Ich mag meins total gern. Das schreit aber ganz laut nach einem passenden Rollkragenloop. Bei dem dicken Garn müsste das ja ganz schnell fertig sein. Dann kommen ein paar bessere Fotos.

Hihihihi, das ist hier die #Westyorkshirespinners Reihe, denn für das Schottlandding habe ich das ungefärbte fleece 100% Jacob verwendet. Erst hatte ich befürchtet, daß es vielleicht kratzt, denn ich bin da superempfindlich. Aber bis jetzt geht es, hatte es aber noch nicht den ganzen Tag an. Für mich ist es auf jeden Fall ok. Inspirationsdetails gibt es dann zur Veröffentlichung.


All diese #Testdinger werden noch vor Weihnachten erscheinen.


Knitdinger in Planung

Gleich heute werde ich noch eins der weiteren #Dekogeheimdinger anschlagen. Die sollen alle nicht so groß und schnell zu stricken sein. Ich habe noch 3 Knäuel Schachenmayr Regie Premium Alpaca Soft. Die eigentlich zu Socken und Handschuhen hätten werden sollen......aber da habe ich echt überhaupt keine Lust darauf. Also seit gespannt, was es dann wird.



Dann fehlt noch das #Blutbadding, Anleitung wartet immer noch fertig geschrieben aufs Stricken 🙈..... da hätte ich echt total Lust drauf.... aber wenn ich das jetzt auch noch anschlage 😱.......aber was Solls........

Die Geschichte hinter diesem Design ist auch sehr lustig.......erzähle ich dann bald.

Ich stricke es aus Frida Fuchs Yarns #Steppkesingle und #Fiffilace.....ihr wisst ja.....eins meiner Lieblingsgarne 😂.

Es wird eine kurze Jacke, angelehnt an das #Gedankending


Gedankending

Apropos #Gedankending .... der #knitdinggedankendingkal hat begonnen und ich bin auch schon fleissig dabei. Ich hatte total vergessen, wie schnell es sich strickt. Dadurch, daß man Steppke und Fiffi doppelfädig verstrickt mit 3,5 er Nadel, geht das superflott! Wer noch einsteigen will bekommt die Anleitung bei mir im Shop oder auf Ravelry. Das Original Garn ist von Frida Fuchs. Alle Details zum KAL im Blogpost davor.



Sonst noch so auf den Nadeln


Mein Sunday Cadigan von Petiteknit ist immer noch nicht weiter.....der ruht noch ein bisschen. Dafür ist der #Noten von #Ankestrick ordentlich gewachsen, obwohl er nur ein nebenher Projekt ist. Ich stricke ihn aus der #Cowgirlbluesyarn aus dem #Maschenfeinshop im #maschenfeincowgirlskal .....Es ist nicht mehr so viel silbergrau übrig, deswegen stricke ich jetzt erst die Ärmel, damit die Streifen auch ja gleich breit werden.


Dafür ist der #Septembersweater von #Petiteknit endlich fertig und fotografiert......auch bekannt als das #FUSSELMONSTER 😂.




Im Moment habe ich noch ein krankes Kind zu Hause, aber langsam müssten wir alle herumschwirrenden Viren abgearbeitet haben und immun dagegen sein!! Denn ich muss DRINGEND Adventskalender für die Jungs besorgen und vorbereiten 😂. Ohne daß sie es mitbekommen. Und wenn es bis Donnerstag was Neues zu erzählen gibt, zum Donnerstagkaffee dann wieder hier 👆🏻.

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende und viiiiiiel Strickzeit.


Kerstin

0 Ansichten

© 2018 by knit.ding. | mit professioneller hilfe von heike maier / idea. concept. graphic design erstellt.

hallo@knitding.de