Jetzt kommt wieder Farbe ins spiel


November und Dezember in Berlin sind echt hart für mich. Es ist mir viel zu dunkel.

ICH BRAUCHE FARBE 😂☀️.

Geht es euch auch so? Wenn die Sonne scheint und ich etwas helles oder buntes anhabe fühle ich mich viel besser 🤷🏼‍♀️.

Da freue ich mich jetzt wirklich auf das #Columbiading.

Gestern habe ich gefühlt 100 Stunden die Blende und den Kragen abgenäht 😂. Aber italienisch abketten sieht einfach wirklich wunderschön aus.

Gleich setze ich mich an die Anleitung und schreibe sie noch fertig, dann kann sie nämlich raus in den Test 😊. Und dann ab ins Entspannungsbad. Bin gespannt, wie sie dann fertig ausschaut. Vielleicht mache ich noch einen Knopf ran, damit man die Jacke oben zumachen kann.



Das #Columbiading wird doppelfädig mit #Silkysolist in #Coumbia und #Silkmohair in #Alex von #kiezgarn gestrickt.

Der Kragen ist jetzt doch kürzer geworden, als am Anfang geplant. Aber für einen großen Kragen hätte das Garn nicht gereicht. Aber farblich passt das #Columbiading eh viel besser ins Frühjahr 😂.


Letzte Woche hatte ich ja schon angekündigt, daß es ein Interview mit Nora von #Kiezgarn geben wird.....und tadadaaaaaa, hier kommt es.





Interview mit Nora von Kiez Garn


Kiez Garn habe ich Anfang des Jahres zufällig auf Instagram gefunden. Seitdem bin ich ein Riesenfan deiner Färbungen.

Ich wohne selbst in Berlin und mag einfach den Bezug zu dieser tollen Stadt. Für das #Berlinerkiezding hatte ich ja die Färbung #Pavement verwendet, die einfach genau einen Berliner Gehweg widerspiegelt.

Total geflasht hat mich aber die Farbe Columbia. Zusammen mit Alex gibt es einem wirklich das Gefühl in ein Schwimmbad einzutauchen, und der Sommer kehrt (gedanklich) sofort zurück.

Meinen Leserinnen würde ich gerne Kiez Garn und dich Nora (Eigentümerin) etwas genauer vorstellen.

Die sind bestimmt genauso neugierig wie ich.



Was ist Kiez Garn?

Kiez Garn ist meine kleine Manufaktur für handgefärbte Wolle, die ich mit viel Liebe in kleinen Chargen hier in meinem Kiez in Kreuzberg färbe.


Wie bist Du auf den Namen #kiezgarn gekommen?

Das ging relativ fix. Ich wollte für meine Marke definitiv einen Berlinbezug. Berlin ist Inspiration für viele meiner Färbungen und das Garn wird von mir hier im Graefekiez gefärbt. Viele Menschen mögen Berlin, entweder als Reiseziel oder als (Wahl-) Heimatstadt. Und was ist berlinerischer als ein Kiez, das Dorf in der großen Stadt?


Was hat Dich zum Färben gebracht?

Es begann mit einer Faszination für handgefärbtes Garn, der liebe zu Farben und der hochmütigen Annahme: das kann doch nicht so schwer ein! Denkste! Am Anfang habe ich einfach mal gemacht und nur Scheußlichkeiten produziert. Alle Farben sind verlaufen, es war viel Kotzgrün und Braun dabei. Es ist wirklich nie das raus gekommen was ich wollte! Aber genau das hat meinen Ehrgeiz geweckt und nach wirklich viel viel üben und ausprobieren hatte ich den Dreh raus und es hat Spaß gemacht und meine Leidenschaft geweckt. Ich habe gemerkt: ich kann das jetzt ganz gut, und vor allem: meine Färbungen kommen gut an. Ende 2019 habe ich dann meinen Etsy Shop vorbereitet und Anfang 2020 ging es los und hat dann auch ziemlich schnell Fahrt aufgenommen.


Strickst Du auch viel?

Jaaa! Und nein. In den letzten Monaten haben mich meine Kinder, Kiez Garn und das Leben eben ganz schön auf Trab gehalten! Deswegen hat meine Strickproduktivität etwas nachgelassen. Aber ich stricke trotzdem jeden Tag zumindest ein bisschen. Das macht mich einfach glücklich und entspannt mich. Ich stricke übrigens nicht nur mit meinen eigenen Garnen. Irgend jemand hat das mal mit Essen im Restaurant verglichen. Manchmal will man auch mal was essen, was jemand anderes gekocht hat. Manchmal kocht man sich sein Lieblingsessen selber.


Wer bist Du?

Jeden Tag ganz viele verschiedene Personen. Ich bin Mama von zwei kleinen Jungs, Partnerin meines Mannes, Tante von noch mehr kleinen Menschen, Kreuzbergerin, kaffeesüchtig, Eigentümerin und Mädchen für alles bei Kiez Garn, Mitarbeiterin bei Wollen Berlin, einem tollen Wollladen in Friedrichshain @wollenberlin, und vor allem bin ich ziemlich kreativ.



Foto: Ich J mit meinem Fantastitch @westknits Wolle @kiezgarn


Lebst Du schon immer in Berlin?

Nein, eigentlich komme ich aus der Nähe von Köln. Dann haben wir woanders in Deutschland gelebt, wo es uns aber nicht so gut gefallen hat. Vor 8 Jahren tat sich dann die Möglichkeit auf nach Berlin zu ziehen, und hier sind und bleiben wir jetzt. Am liebsten in unserem Kiez, in dem meine Kinder zur Welt gekommen und verwurzelt sind.


Wie kommst Du nur auf die tollen Farben und Namen?

Ganz viele der Färbungen sind durch Berlin, unseren Kiez und ganz alltägliche Situationen inspiriert. Dann habe ich irgendwas gesehen und kann mich wirklich nicht entspannen, bis ich es aufs Garn gebannt habe. Ich stehe dann auch gerne nachts nochmal auf. U-Bahn Stationen gehören dazu, Parks, Plätze, aber auch Kacheln an Häusern, das Schwimmbad oder aber der Gehweg – Pavement ist eine meiner beliebtesten Färbungen. Bei den Namen frage ich manchmal auch auf Instagram nach, und oft gibt es dann tolle Vorschläge. Manchmal bekomme ich auch Anfragen mit Farbwünschen und manchmal sage ich dann ja.



Foto: Pavement auf Mohair Silk


Hast Du eine eigene Werkstatt?

Noch nicht! Im Moment färbe ich alles noch zuhause. Aber Kiez Garn ist ziemlich schnell gewachsen und langsam wird es eng. Deshalb ist ein Ziel für 2021: mehr Platz! Entweder wir finden eine größere Wohnung mit Werkstatt oder ich werde etwas separat anmieten. Mein Traum ist ein Ort, wo ich Platz habe um mich kreativ auszuleben, meine Wolle zu lagern und ab ein Open House zu veranstalten. Und das nicht weit weg von unserer Wohnung. Ich muss aber auch sagen, dass es 2020 schon praktisch war zuhause arbeiten zu können.


Welche Färbung kommt als nächstes?

Ich habe gleich mehrere Färbungen in der Pipeline! Erstmal kommt jetzt Morning over Spree, ein eisblauer Grundton mit ein bisschen Grau und rost- und marinefarbenen Sprenkeln. Das ist eine meiner Winterfärbungen. Ich sage auf Instagram Bescheid, wenn es soweit ist. Vermutlich schon in den nächsten Tagen. Und Ende des Monats kommt noch mal was. Unter anderem eine Färbung, die von meiner Kollegin und Freundin Mimi @liebwedd, ihrem Video-Podcast und ihrem Stadtteil Wedding inspiriert wurde. Liebes Wedding heisst diese Färbung. Aber die zeigen wir erst Ende des Monats bei Instagram. Ich verrate aber schon dass Grau eine Rolle spielen wird. Dit is schließlich Berlin. Außerdem gibt es Kiez Garn bald bei wollen berlin @wollenberlin, und neben einigen meiner beliebtesten Färbungen wird es dort ganz exklusiv eine wollen berlin Färbung zu kaufen geben, inspiriert durch den Laden. Und dann brauche ich glaube ich eine Weihnachtspause!

Foto: Morning over Spree


Welches ist Dein Lieblingsgarn?

Diese Frage kann ich unmöglich eindeutig beantworten! Die Welt ist zu groß und voll von schönen Garnen die alle darauf warten von mir persönlich verstrickt zu werden ;-) Im Moment liebe ich High Twist Garn sehr, und Bluefaced Leicester weil es sich toll anfühlt, robust ist und vor allem Farben wahnsinnig schön aufnimmt. Ich mag aber auch unversponnenes Vorgarn, zum Beispiel Nutiden von Höner och Eir. Und im Sommer liiiiebe ich mittlerweile Leinen, und dann gerne Lino Muka von wollen berlin. Die Farbauswahl ist einfach unschlagbar!